Unsere Ayurveda-Experten stellen durch Beratungsgespräch Ihr Dosha  (Ayurveda-Typ) und Subdosha (Sub-Typ) fest. Aufgrund des Dosha/Subdosha-Typs und des spezifischen Zustands des Patienten werden entsprechende Ayurveda-Behandlungen empfohlen und geeignete Ernährungstipps und Lebensstil-Anpassungen vorgeschlagen.

Sogar für Prävention-/Wellness-Behandlungen empfehlen wir eine Beratung, damit wir in der Lage sind eine individualisierte, höchst effiziente, Behandlung aufgrund der Doshas, vorzubereiten.

Unsere Ayurveda Beratungen sind anerkannt durch Zusatzversicherung Komplimentärmedizin
Beratungstermin anfragen oder telefonisch/SMS auf 076 586 66 08).

Über Doshas (Elementare Einteilung)

Drei Haupt-Doshas

1.Vata
2.Pitta
3.Kapha

Der Ayurveda-Ansatz ist:

1.Individuelle Doshas festzustellen
2.Elementare Ursachen der Beschwerden (Ungleichheit der Doshas) zu bestimmen
3.herapeutische Behandlungen zur Erlangung des Gleichgewichts zwischen den Elementen, die das Unbehagen verursachen, durchzuführen (Wiederherstellung der Balance zwischen den Doshas).
Doshas kurz dargestellt:

1.Vata ist die für Bewegung verantwortliche Nervenkraft; es steht für Luft und Äther
2.Pitta ist für alle Verdauungsprozesse sowie alle methabolischen Prozesse, es steht für Feuer und Wasser
3.Kapha ist für Körperstrukturen, feste und flüssige Plasma verantwortlich; und es steht für Wasser und Erde
Dosha-Eigenschaften:

1.Vata: trocken, leicht, kalt, rau, fein, beweglich
2.Pitta: leicht ölig, heiß, leicht, riechend, flüssig
3.Kapha ölig, kalt, schwer, langsam, glatt, schleimig, statisch

Gesundheitszustand

Während der ersten Ayurveda Beratung werden Dosha- und Subdosha Typen des Patienten bestimmt (Prakrithi – individuelle Körperbautyp) und der der holistische Ansatz, der auf die Einheit von Körper und Geist hinweist, angewandt. Ayurveda lehrt uns, dass jedes Gesundheitsproblem auf das Ungleichgewicht der Doshas, zurückzuführen ist.

Unser Ayurveda-Berater bespricht mit dem Klient seine derzeitige Gesundheitslage angesichts des Ayurvedas, mit dem Ziel sein Problem an der Wurzel zu packen. Frühsymptome sowie die Art und Weise wie verschiedene Lebensaspekte und Aktivitäten die Gesundheit beeinflussen werden auch besprochen. Während der Ayureveda-Gesundheitsberatung wird das Ungleichgewicht der Doshas ermittelt, die ayurvedische Prognose zusammengestellt und verschiedene Methoden der Ayurveda-Therapien empfohlen. In der Regel bestehen die empfohlenen Ayurveda-Behandlungen aus Kur-Paketen, Kräutermedikamenten und Diät. Während der folgenden Beratung wird der Gesundheitszustand des Patienten geprüft und die nachfolgenden Schritte vorgeschlagen.

Unser Ayurveda-Berater empfiehlt die Therapie und stimmt, zusammen mit dem Patienten, den genauen Ablauf und Terminplan, ab. Unser Ziel ist es dem Patienten zu ermöglichen, sich immer während des ganzen Prozesses gemütlich zu fühlen und für sich selbst die beste Entscheidung zu treffen.

Prävention

Laut Ayurveda ist Prävention wichtiger als die Heilung der Krankheit. Prävention beginnt mit den täglichen Ritualen, eine Art integrierter Ayurveda-Therapien, die von Personen selbst durchgeführt werden können (z.B. Abhyanga vor dem täglichen Baden oder Nasya, dessen tägliche Variante). Prävention umfasst auch den Ernährungsplan, der in Einklang mit dem individuellen Agni und Prakriti, zusammengestellt wird. In dem Ernährungsplan sind Essrituale in Einzelheiten beschrieben, wann und was man essen soll, wie die Ernährung auf die Jahreszeit abgestimmt werden soll. Saisonbedingte Rituale und individuelle Aktivitäten sollen in Harmonie mit der Natur gebracht werden, was sich letztendlich positiv auf unsere Gesundheit auswirken lässt. Unser Appetit und physische Form sind nicht in allen Jahreszeiten gleich und wir sollen es daher laut Ayurveda zur Kenntnis nehmen.

Kräutermischungen können für jede Person mit verfügbaren Rohstoffen einfach zubereitet werden. Auf diese Weise kann man die Gesundheit fördern und milde Beeinträchtigung der Doshas bekämpfen.

Der Ayurveda-Expert stellt den Dosha-Status, seine Unausgeglichenheit, Stärken und Schwächen in Bezug auf das individuelle Prakriti, Agni, und Alter, fest. Dadurch werden wir auf die Gewohnheiten und deren Bedeutung für unsere Gesundheit hingewiesen. Zudem empfiehlt der Ayurveda-Expert welche Nahrung für uns gut oder empfehlenswert ist und welche Nahrung wir nur wenig zu sich nehmen sollen.

Die Krankheitsdiagnose wird aufgrund der Puls- und Zungendiagnose, sowie auch aufgrund des Gesprächs mit dem Patienten festgestellt, wonach die individuellen Anweisungen erteilt werden.

Ernährung und Lebensstil

Wo entstehen die Gedanken, da ist der Verstand (Sammlung der Gedanken – einfach gesagt!), und die Ernährung. So wie Ihre Nahrung ist, so ist auch Ihr Geist…

Für die indische vedische Wissenschaft und Ayurveda ist die Nahrung von grosser Bedeutung; sie betrachten die Nahrung als Brahma (das subtile Prinzip, das für alles in diesem Universum und darüber hinaus, verantwortlich ist). Die Einnahme der Nahrung soll auf das entsprechende Prakriti* und auf das Vikriti* sowie den jetzigen Gesundheitszustand abgestimmt werden.

Individuelle Ernährungstipps, die den Geschmack nicht beeinträchtigen, sind ein guter Weg zur Erlangung der positiven Gesundheit (glücklichen Seele). Sie können Agni erreichen, in dem Sie das innere Selbst auf richtige Weise und zu richtiger Zeit ernähren. Das ayurvedische Ernährungsprinzip basiert sich auf fünf Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther) und sechs Geschmacksrichtungen (süß, salzig, sauer, bitter, scharf und herb).

Alles wird aus den 5 Elementen zusammengesetzt, so auch die Geschmacksrichtungen, und jede von ihnen hat eine spezifische Auswirkung auf die Doshas. Diese Prinzipien werden in Ayurveda auf eine ganz persönliche Weise angewandt, um optimale Gesundheit zu erlangen.

Unsere Handlungen spielen bei guter Gesundheit, sowie bei Krankheiten, eine bedeutende Rolle. Ihre täglichen Handlungen (wie z.B. persönliche Hygiene, Schlaff usw.) können auf Prakriti und Saisons abgestimmt werden. Saisonbedingte Entgiftungsmethoden, Anwendung von täglichen Varianten einiger ayurvedischen Therapieformen, Konsum von spezifischen Gewürzen und Kräutern mit Lebensmitteln oder Tee usw. wird empfohlen.

Zudem empfiehlt unsere Ayurveda Expertin verschiedene Aspekte von Lebensmitteln und Handlungen zur Erhaltung guter Gesundheit.

* Prakriti ist unsere elementare Natur und Vikriti ist das Ungleichgewicht, das entsteht wenn wir nicht in Harmonie mit unserer elementaren Natur leben.